Gedruckte Brennstoffzellen

Dieses Thema ist der gedruckten Elektronik sehr ähnlich – es geht darum, metallische Strukturen im Inkjet-Verfahren zu drucken. Aber in diesem Fall geht es um die katalytischen Eigenschaften der gedruckten Struktur. Feinste Pulver der Edelmetalle, vor allem Platin, und ihre Legierungen mit unedlen Metallen und Oxiden, katalysieren chemische Reaktionen. Diese Katalyse ist für viele Verfahren entscheidend für die Wirtschaftlichkeit. Das gilt auch für die Brennstoffzellen-Technologie. Hier kommt vor allem Platin als katalytisch aktives Elektrodenmaterial zum Einsatz. Weil es sehr teuer ist, wird der Preis der Brennstoffzelle vor allem vom Platinpreis bestimmt. Eine Einsparung dieses Metalls ist deshalb dringend notwendig.

Mit dem Zentrum für Brennstoffzellen-Technik (ZBT) in Duisburg haben wir einen kompetenten Entwicklungspartner auf diesem Gebiet gefunden.

K238548Gedruckte Brennstoffzellen