Über uns

und zurück bis 1826

Über uns

Wir sind Hersteller für feinste Schreibtinten, perfekt abgestimmte Druckertinten und Spezialtinten für komplizierte Industrieanwendungen. Ansässig im Herzen von Dresden entwickeln wir seit 2011 hochwertige Qualitätstinten unter dem Namen "Octopus". Unsere Wurzeln reichen jedoch über August Leonhardi und Barock bis ins Jahr 1826 zurück. In direkter Nachfolge setzen wir die Tradition Dresdner Tintenhersteller fort.

Die Octopus Fluids GmbH & Co. KG ist Teil der Unternehmensgruppe OCTOPUS®.

  • Als produzierendes Unternehmen übernimmt die Octopus Fluids die Bereiche Forschung, Entwicklung, Herstellung und Verkauf von Tinten und Farben für Geschäftskunden.
  • Das Handelsunternehmen Octopus Concept GmbH ist für den Vertrieb unserer Produkte sowohl an Geschäfts- als auch an Privatkunden zuständig. Unsere Schwesterfirma hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein ganzheitliches Produktsortiment zu schaffen, welches neben Tinten und Farben ebenso zahlreiche weitere Artikel anbietet, mit denen die Tinten angewendet und verarbeitet werden können. Stöbern Sie gern hier im Onlineshop des Unternehmens.

Erfolgsgeschichte eines sächsischen Tintenherstellers

Um die Historie der Octopus Fluids GmbH & Co. KG im Ganzen zu betrachten, beginnen wir bereits lange vor der eigentlichen Gründung des Unternehmens mit unserer Darstellung. Die Tradition der sächsischen Tintenherstellung reicht bereits bis ins Jahr 1826 zurück. Unter der Marke "Aug. Leonhardi" wurden bereits im 19. Jhd. feinste Schreibtinten in Dresden produziert und verkauft. Ab 1945 wurde dieses Unternehmen als VEB Bürochemie Dresden (mit dem Markennamen "Barock") fortgeführt. Nach der Wiedervereinigung erfolgte eine weitere Umfirmierung in die Barock Bürobedarf GmbH, welche weiterhin unter dem Namen "Barock" das Geschäft mit den Tinten aufrechterhielt. Als ehemals einziger Tintenhersteller in der DDR forschte, entwickelte und produzierte die Firma Barock über viele Jahre erfolgreich Tinten in Dresden. Dieses Unternehmen sollte später eine entscheidende Rolle bei der Gründung unserer eigenen Firma Octopus Fluids spielen.

Vom Tintenverkäufer zum Tintenhersteller - Die Anfänge der Firma Octopus

Unser Geschäftsführer Gunther Lange beschäftigte sich bereits seit 2004 mit dem "Tinten-Geschäft". Die ersten Schritte als Unternehmer unternahm er mit der Eröffnung einer Tintentankstelle in Zwickau und des Online-Handels unter dem Namen "Octopus". Ziel des Onlineshops sollte es sein, die Tintentankstellen in ganz Deutschland mit dem benötigten Equipment und umfangreichen Fachwissen zu versorgen. Dazu gehörten selbstverständlich auch die verschiedenen Tinten, die nicht nur qualitativ hochwertig, sondern auch stets verfügbar sein sollten. Noch heute verkaufen wir unsere Tinten unter anderem über unseren Onlineshop "Octopus Office" und versorgen unsere Kunden mit aktuellen Brancheninfos und detaillierten Anleitungen rund um das Thema "Tinte".

So entstand der erste Kontakt zu dem sächsischen Tintenhersteller, der Barock-Bürobedarf GmbH und deren hochwertigen Produkten und es entwickelte sich eine enge Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen. Die Symbiose aus der langjährigen Expertise in der Tintenherstellung der Barock-Bürobedarf GmbH und dem direkten Draht zum Endkunden über Octopus bildete die perfekte Ausgangslage für die erfolgreiche Forschung und Weiterentwicklung in dieses Segmentes. 

Im Jahr 2011 jedoch nahm diese Kooperation ein jähes Ende. Die Barock-Bürobedarf GmbH meldete Insolvenz an und die Firma Octopus verlor einen ihrer wichtigsten Zulieferer und Partner. Dies war der Beginn der Octopus Fluids GmbH & Co. KG.

Oktober 2011 – Die Gründung der OCTOPUS Fluids GmbH & Co. KG

Das Aus des ehemals einzigen Tintenherstellers der DDR, der Barock-Bürobedarf GmbH stellte das Handelsunternehmen Octopus vor eine große Herausforderung. Um weiterhin die zuverlässige Versorgung unserer Kunden mit Qualitätstinten sicherzustellen, gründete unser Geschäftsführer Gunther Lange die Octopus Fluids GmbH & Co. KG. Gemeinsam mit dem Chemiker Dr. Kai Oliver Schäfer, ehemaliger Mitarbeiter der Firma Barock, wagte er den Schritt zur eigenen Manufaktur im Herzen von Dresden und lässt die langjährige Tradition der Tintenherstellung in Dresden weiterleben. Die aufgekauften Betriebsmittel der insolventen Firma bildeten die Ausgangsbasis für eine erfolgreiche Weiterführung des Geschäfts mit der flüssigen Ressource. Für die Unternehmsgruppe "Octopus" bildet die Octopus Fluids GmbH & Co. KG mit der Entwicklung und Herstellung von Tinten seither das Herzstück der Unternehmung. Die "Octopus Concept GmbH" übernimmt den Vertrieb über unseren eigenen Onlineshop und weitere Online-Plattformen und ergänzt das Sortiment mit zahlreichen Zubehörartikeln. In direkter Linie geht die Tintenherstellung in Dresden somit bis zum Jahr 1826 zurück.

2012 - Zurück zu den Wurzeln

In den Jahren nach der Unternehmensgründung standen die Segel klar auf Neuanfang. Am neuen Produktionsstandort in der Hamburger Straße wurden die beiden Unternehmen unter ein Dach gebracht und bildeten nun mehr die Unternehmensgruppe Octopus. Die Unternehmensstrukturen der Octopus Fluids wurden aufgebaut und sämtliche Abläufe neu gestaltet. Vorhandene Kundenbeziehungen wurden wieder aufgenommen, um somit an die erfolgreicheren Zeiten der Firma Barock anzuknüpfen. Das Produktportfolio sollte ebenfalls neu aufgestellt und um neue Tinten ergänzt werden. Das Sortiment an Druckertinten wurde selbstverständlich weitergeführt und stetig um die aktuellen Neuentwicklungen ergänzt. Für den industriellen Bereich konzentrierte sich das noch junge Unternehmen auf die bereits vorhandenen Produkte und deren Verkauf an bestehende Kunden, suchte aber stets nach neuen Entwicklungspartnern für die weitere Forschung und Entwicklung von Spezial-Tinten.

Um unser Traditionsbewusstsein zu betonen, entschied sich unser Geschäftsführer Gunther Lange das Sortiment der Schreibtinten für Füllfederhalter wiederaufleben zu lassen. Unter der Bezeichnung "Pelikan des Ostens" wurden die Tinten der Firma Barock berühmt und sollten fortan als "Octopus Fluids Schreibtinten" mit höchsten Qualitätsmerkmalen erhältlich sein. Wie bereits zu "Barock"-Zeiten vor über 60 Jahren wird die Tinte in ein kleines, edles Tintenglas mit zeitlosem Design abgefüllt und bildet auf jedem Schreibtisch einen besonderen Hingucker. Über 20 Farben sind mittlerweile in dieser Produktgruppe erhältlich und werden stetig mit weiteren Farbnuancen ergänzt.

2015 - Erschließung neuer Geschäftsbereiche

Unser nunmehr etabliertes mittelständisches Unternehmen mit wachsender Belegschaft war stetig daran interessiert, sich weiterzuentwickeln und neue Herausforderungen zu meistern. So kam es, dass wir gegen Ende des Jahres 2015 die Produktion von Stempeltinten von der im 19. Jhd. gegründeten Tintenfabrik Wilhelm Haber übernahmen. Unser Kundenkreis erweiterte sich unter anderem um Hersteller von Getränken und Dämmstoffen, welche hochwertige Solvent-Stempelfarben speziell für ihren Anwendungszweck benötigen. Zusätzlich bieten wir unseren Kunden neben den für sie geeigneten Tinten auch ein Sortiment an Datiermatten und Rollstempeln an. Das Produktportfolio entwickelt sich permanent, so auch um die Stempelfarben auf Wasserbasis, welche insbesondere zum Nachtränken von Stempelkissen im Office-Bereich eingesetzt werden können.

2017 - Forschung und Entwicklung im Fokus

Die Anforderungen der modernen Industrie an Spezialtinten verändern sich stetig. Um den aktuellen Trends gerecht zu werden, konzentriert sich die Octopus Fluids noch stärker auf die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kunden. Das Team aus Labor- und Produktionsmitarbeitern arbeitet mit immensem Engagement an der Neuentwicklung von Tinten für spezielle Anwendungsbereiche in der Industrie. So entstanden Entwicklungsprojekte für Tinten mit radiologischen Eigenschaften, Sublimationstinten mit individuellen Merkmalen nach Kundenanforderung, Tinten mit besonderen Hafteigenschaften auf schwierigen Untergründen etc. Wir etablierten uns zunehmend als Spezialtintenhersteller, der sich auf Tintenentwicklung für neuartige Anwendungen fokussiert und geeignete Produktlösungen präsentieren kann. Erfahren Sie mehr über unsere Tintenentwicklungsprojekte.

2018 - Neue Chancen und Herausforderungen

Unser stetig wachsendes Produktsortiment und die Vielzahl neugewonnener Kunden stellen immer wieder neue Herausforderungen an die Octopus Fluids. Die mittlerweile 20 Mitarbeiter arbeiten täglich mit großem Einsatz an Entwicklung, Produktion und Verkauf unserer Tinten. Die Produktionskapazitäten müssen erweitert und Prozesse optimiert werden. Effizientere Arbeitsabläufe sollen die Herstellungsprozesse verbessern und beschleunigen, um die Lieferzeiten an unsere Kunden weiterhin möglichst kurz zu halten. Es werden unter anderem Investitionen in verbesserte Abfüllanlagen und Etikettiermaschinen getätigt. Das vielfältigere Angebot an Produkten stellt auch das Lager und deren Mitarbeiter vor neue Herausforderungen. Die Lagerkapazitäten müssen erweitert werden, um Platz für unsere stetigen Neuentwicklungen zu schaffen. In gleichem Maße steigt natürlich die Auslastung im Bereich Kundenservice und Verkauf, sodass auch hier Veränderungen stattfinden. 

Zudem werden wir heute von Entwicklungspartnern bei unseren Tinten-Entwicklungsprojekten unterstützt. Die Kooperationen mit Universitäten und Instituten, wie den Technischen Universitäten in Dresden und Chemnitz, verschiedenen Instituten der Fraunhofer Gesellschaft und weiteren Partnern nehmen zu und steigern unsere Entwicklungskompetenz immens. Heute arbeiten wir gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern an teils EU-geförderten Entwicklungen für unterschiedliche, innovative Verarbeitungsprozesse zukünftigen Industrie.

2019 - Octopus Fluids betritt "neues" Terrain

In diesem Jahr wagten wir den Schritt hin zu einer für uns komplett neuen Produktsparte und damit auch einer neuen Kundengruppe. Wir widmeten uns dem Herzensprojekt einer unserer Mitarbeiterinnen und stürzten uns in den Kreativ-Bereich. Bis dato bestand unser Produktsortiment hauptsächlich aus eher technischen Produkten, welchen meist von Geschäfts- und Industriekunden gekauft wurden. Mit der Entwicklung unserer Alcohol Inks erweiterten wir unseren bisherigen Kundenkreis hin zu Künstlern und Heimwerkern. Mit unseren Schreibtinten haben wir hier sicher bereits seit Jahren einen Grundstein gelegt, dennoch eröffnete sich ein für uns völlig neuartiges Geschäftsfeld weg von technischen, erklärungsbedürftigen Produkten hin zu emotional aufgeladenen, künstlerisch eingesetzten Tinten. Das Alkoholtinten-Sortiment bietet Europäischen Künstlern erstmals Zugang zu Alcohol Inks, die in Deutschland entwickelt und produziert wurden. Neben den mittlerweile 50 Farbtönen unseres Produktportfolios umfasst unser Angebot umfangreiches Zubehör sowie ausführliche Anleitungen und Praxistipps im Umgang mit Alcohol Inks

Der künstlerischen Linie weiterhin treu erhielten auch unsere Schreibtinten in diesem Jahr besondere Aufmerksamkeit. Wir verbesserten und perfektionierten unsere vorhandenen Rezepturen, damit diese noch bessere Schreib- und Zeichenergebnisse mit verschiedenen Schreibgeräten erzielen. Zusätzlich vergrößerte sich unsere Farbpalette auf vielfachen Wunsch unserer Kunden um neue, zarte Pastelltöne.

2020 - Die Corona-Pandemie - für uns eine Chance

Die Auswirkungen der Pandemie haben auch wir zu spüren bekommen. Neben Home-Office-Pflicht, Ausgangssperren, Beschaffungsproblemen und Krankheitsausfällen hat diese schwierige Zeit für uns aber auch Vorteile gebracht. Vielen Unternehmen machten die Lieferengpässe der globalisierten Welt zu schaffen und somit in Europa hergestellte Produkte wieder interessanter. Die Absicherung von Lieferketten steht wieder mehr im Fokus und sorgte für steigende Umsätze und neue Entwicklungsaufträge.

Mit dem sächsischen Schreibgerätehersteller Diplomat haben wir einen lokalen Partner aus dem Bereich der Schreibkultur gewonnen. Gemeinsam arbeiten wir an der Weiterentwicklung unserer Füllhaltertinten und deren Feinabstimmung auf die Schreibgeräte und Federn des Mittelständlers. Unsere sich ergänzenden Produktsortimente bilden die Basis für erfolgreiche Geschäfte beider Unternehmen.

Die Zeichen der Zukunft

Für unsere zukünftige Geschäftsentwicklung sind wir optimistischer denn je. Immer wieder wurden wir gefragt, ob wir als hier ansässiger Hersteller überhaupt Chancen gegen den sehr preisaggressiven Wettbewerb aus Asien hätten. Ja, das haben wir. Insbesondere unsere Spezialentwicklungen für Industrieunternehmen können weitentfernte Anbieter nicht abbilden. Unsere Kunden sind auch unsere Partner, denn sehr oft haben sie direkten Einfluss auf Merkmale unserer Tinten, die ihnen helfen perfekte Druckergebnisse zu erzielen. Je passender wir das Produkt für sie gestalten umso treuer werden sie uns sein. Die kurzen Lieferwege und Liefersicherheit zu unseren Kunden nehmen ebenfalls stark an Bedeutung zu. Nicht zuletzt sind wir zuversichtlich, dass wir weiterhin neue Sortiment finden in denen wir besser sein können als das Wettbewerberprodukt und wie bisher sehr starke Alleinstellungsmerkmale finden.

Durch die zunehmende Onlinepräsenz unserer Produkte und unsere Aktivitäten auf Social Media Kanälen, haben wir unser Ohr noch näher am Kunden und können Trends und Anregungen heute besser aufgreifen und in ein Produkt bringen.

Weiteren enormen Spielraum sehen wir auf internationalen Märkten. Hierfür suchen wir verstärkt nach Vertriebspartnerschaften in so ziemlich allen Kontinenten dieser Welt. Was uns beispielsweise in Australien mit einem Generalvertreter für unsere Kreativ Tinten gelungen ist, lässt sich auf viele Regionen ausweiten. Anfragen hierzu nehmen wir sehr gern entgegen.

 

Nach oben