Entwicklungsprojekte

Projekte und Tintenentwicklung

Wir entwickeln nicht nur InkJet-Tinten für handelsübliche Desktop Drucker. Zu den aktuellsten Trends der modernen Industriegesellschaft, oft mit dem Schlagwort Industrie 4.0 bezeichnet, gehört die additive Fertigung. Dabei setzen computergesteuerte Maschinen ein Bauteil aus kleinen Stücken zusammen. Das steht im Gegensatz zu den traditionellen maschinellen Fertigungsverfahren, die eher auf Materialabtrag basieren, und somit subtraktiv sind, wie das Hauen einer Statue aus einem Marmorblock. Beispiele für additive Verfahren sind 3D-Drucker, von denen bereits viele Varianten existieren und die Massenproduktionslevel erreicht haben, die Industrieroboter und auch die herkömmlichen, „flachen“ Druckverfahren.

Additive Fertigung ist das Thema vieler Forschungsprojekte der Octopus Fluids GmbH & Co. KG. Dabei liegt der Schwerpunkt, unserer Firmenspezifik entsprechend, auf der Entwicklung von neuartigen fluiden Medien, die in den Maschinen unserer Kunden als Arbeitsmittel zum Einsatz kommen. Für unsere Zukunft sehen wir die Entwicklung technischer Funktionen auf Molekularer Ebene, innerhalb verschiedener Flüssigkeiten (Fluids) als Kernaufgabe unserer Chemiker. Ist die Funktionsweise klar, führt die Übertragung der Forschungsergebnisse in eine Rezeptur, passend den entsprechenden Drucksystem (Piezo, Thermo, CIJ, DOD, Kontaktdruck etc.) zum weiteren Entwicklungsschritt.

Nachfolgend sehen sie einige wichtige Entwicklungsprojekte, mit denen wir uns derzeit befassen oder befasst haben.

UV Tinten und Photo-Resins

Entwicklungsprojektes für UV härtende InkJet Tinten und 3D Resin für SLA 3D Druck im Rahmen eines Förderprojektes der Europäischen Union

Weiter

Tinten zur hitzebeständigen Markierung von Presshärteteilen

Entwicklung von Tintenrezepturen zur hitzebeständigen Markierung oder Kennzeichnung von Presshärteteilen für die Formänderungsanalyse

Weiter

Inkjet-Tinten zum Druck auf Polycarbonat (PC)

Entwicklung Inkjet-fähiger Tinten zum Bedrucken von Polycarbonat-Flächen. Diese Tinten sollen entweder Wasser oder Ethanol als Hauptkomponente enthalten.

Weiter

Weiße Inkjet-Tinte

Entwicklung einer weißen Tinte für Piezodruckkopf. Pigmentierte Tinte mit hoher Deckkraft für verschiedenste Anwendungen

Weiter

Magnetische Tinten, Farben und Lacke

Projekt zur Entwicklung von flüssigen Magneten (Tinten/Farben) für Inkjet- und Tampondruck, den druckbaren Magnetofluiden

Weiter

Gedruckte Brennstoffzellen

Entwicklung von InkJet Tinten mit feinsten Pulvern der Edelmetalle, wie Platin mit dem Ziel gedruckter Brennstoffzellen, Platintinten

Weiter

Gedruckte Elektronik

Entwicklung leitfähiger Tinten für gedruckte Elektronik wie RFID-Tags, die Elektronik für das Internet-of-things, smarte Textilien

Weiter

Druckertinten für Epson 104, EcoTank ET-2710, ET-2711, ET-4700

Entwicklung brillanter, farblich perfekt angepasster Druckertinten für Epson 104, EcoTank ET-2710, ET-2711, ET-4700. Leicht nachzufüllen und sehr gute Farbkraft

Weiter

Sublimationstinten für Digitaldruck

Entwicklung von Sublimationstinten, bzw. Digitaldruck-Tinten auf Aktivfarbstoffbasis für Textilien mit Merkmalen zur Identifikation von gefälschter Ware.

Weiter

Nach oben