Testtinten & Prüftinten

nach verschiedenen Normen

Prüftinte nach DIN 53126

Prüftinten nach DIN 53126 werden in unserem Hause produziert und deren physikalischen Eigenschaften entsprechend den DIN EN 14370, DIN 19268 und DIN 51562 vermessen.

„Prüfung von Papier und Pappe – Bestimmung der Beschreibbarkeit mit Tinte“ so lautet der Beginn der DIN 53126. Diese Norm legt ein Prüfverfahren fest, mit dem ermittelt wird, ob Papier oder Pappe nach den Festlegungen der Norm DIN 53126 mit Tinte auf Wasserbasis beschreibbar ist.

Als Beschreibbarkeit mit Tinte wird in dieser Norm der Widerstand, den Papier, Karton oder Pappe dem Auslaufen, Perlen und Durchschlagen von Tinte entgegensetzt, bezeichnet. Um das Testverfahren nach DIN 53126 durchzuführen, wird nicht nur das Testverfahren vorgeschrieben, vielmehr wird auch die zu verwendende Tinte genau definiert. Nur eine für alle Tests einheitliche Tintenrezeptur kann vergleichbare Prüfergebnisse liefern.

Hinweis: Die DIN 53126 wurde im April 2011 vom Deutschen Institut für Normung erneuert. Seither gilt für die Prüftinten der DIN 53126 ein höherer PH-Wert. Sollten Sie in Ihrem Unternehmen mit Prüftinten arbeiten, ist es für Sie bei der Nachbestellung wichtig zu wissen, ob für Ihre Tests und Prüfungen Tinte der neuen oder der alten DIN 53126 aus dem Jahre 2001 verwendet wurden. Ein Wechsel der Prüftinte auf die neue DIN bringt Änderungen in den Prüfungsergebnissen mit sich, die bei der Bewertung der Prüfergebnisse unbedingt berücksichtigt werden müssen.

Kleine Mengen dieser Testtinte erhalten Sie hier.

Prüf- und Testtinte nach ASTM F3039

Diese Prüf- und Testtinte entspricht der aktuellen Norm ASTM F3039 für Tests von Verpackungen für in der Endverpackung zu sterilisierende Medizinprodukte.

Die Norm ASTM F3039 gilt für nicht-poröse Versiegelmaterialien (Folie-Folie Beutel aus PE, PET, PVA, PVOH, PVC). Bei Verwendung von teilweise porösen Versiegelmaterialien (Papier-Folie Beutel) benötigt man die Prüftinte nach DIN EN ISO 11607-1, Anhang B (im Amerikanischen ASTM F1929).

Auf Nachfrage und bei entsprechender Abnahmemenge erhalten Sie diese Prütinte auch in anderen Farben. Kontaktieren Sie uns dazu gern per Telefon unter +49 (0) 351 7968925 oder per E-Mail unter mail@octopus-fluids.de.

Kleine Mengen dieser Testtinte erhalten Sie hier.

Prüf- und Testtinte nach DIN EN ISO 11607-1, Anhang B (ASTM F1929)

Diese blaue Prüf- und Testtinte entspricht der aktuellen DIN EN ISO 11607-1, Anhang B (im Amerikanischen ASTM F1929) für Tests von Verpackungen für in der Endverpackung zu sterilisierende Medizinprodukte.

DIN EN ISO 11607-1:2017: „Verpackungen für in der Endverpackung zu sterilisierende Medizinprodukte - Teil 1: Anforderungen an Materialien, Sterilbarrieresysteme und Verpackungssysteme“
Die Norm legt ein Prüfverfahren fest, mit dem ermittelt werden kann, ob Siegelschweißnähte medizinischer Verpackungen steril abdichten. Auch Siegelnahtdichtigkeitstest genannt. Bei der Funktionsprüfung von Siegelnähten medizinischer Verpackungen wird mit dieser Tinte die Nahtdichtigkeit kontrolliert. Bei auslaufender Tinte ist davon auszugehen, dass das Medizinprodukt nicht keimfrei bzw. steril verpackt ist und der Verpackungsprozess angepasst werden sollte.

Hinweis: Diese Norm gilt für teilweise poröse Versiegelmaterialien (Papier-Folie Beutel). Bei Verwendung von nicht-porösen Folienmaterial (Folie-Folie Beutel) benötigt man die Prüftinte nach ASTM F3039

Auf Nachfrage und bei entsprechender Abnahmemenge erhalten Sie diese Prütinte auch in anderen Farben. Kontaktieren Sie uns dazu gern per Telefon unter +49 (0) 351 7968925 oder per E-Mail unter mail@octopus-fluids.de.

Kleine Mengen dieser Testtinte erhalten Sie hier.

Testtinte nach DIN ISO 8296:2008-03

Die DIN ISO 8296:2008-03 (im Entwurf DIN 53364) regelt eine einfache Methode zur Bestimmung der Oberflächenenergie mit Testtinten (Prüftinten) bei Kunststoffen, Folien, Verbundstoffen und anderen Oberflächen.

Bevor Sie Polymere oder Metalle mit einem Medium beschichten, behandeln, veredeln, verkleben, bedrucken oder lackieren können, ist die genaue Kenntnis über die Oberflächenenergie oft unabdingbar.
Produktionsprozesse können mit unserer Testtinte effektiver gestaltet und Ausschussquoten reduziert werden.
Gerade in laufenden Produktionsprozessen ist die schnelle Prüfung der Oberflächenspannung von Materialien oder Flächen oft von Vorteil. So können Optimierungen während der Beschichtung oder Behandlung im laufenden Prozess vorgenommen werden. Nach dem Produktionsprozess können Qualitätstest mit Testtinten nach DIN ISO 8296:2008-03 (im Entwurf DIN 53364) fehlerhafte Einzelteile oder ganze Chargen identifizieren.

Wir haben eine Reihe Testtinten bzw. Prüftinten entwickelt, die umweltverträglich sind, da ein Wasser / Ethanol-Gemisch eingesetzt wird. Das gesamte Sortiment umfasst 22 Testtinten mit unterschiedlichen Oberflächenspannungen. Die Reihe umfasst die Oberflächenspannungen von 30 bis 72 mN/m in Zweierschritten (also 30, 32, 34, …, 68, 70, 72) mit einer Toleranz von +/- 0,6 mN/m. Alle Testtinten werden in braunen 30ml Glastropfflaschen mit Pinselverschluss geliefert.

Das Testverfahren nach DIN ISO 8296:2008-03 (im Entwurf DIN 53364)
Die Oberfläche muss glatt bzw. horizontal eben liegen. Zur Ermittlung der Oberflächenenergie wird eine Reihe unserer Testtinten mit schrittweise steigender Oberflächenspannung auf die Oberfläche gestrichen. Hierzu wird schnell eine Fläche von ca. 6 cm² mit dem Pinsel aufgetragen. Dies geschieht solange bis eine Testtinte gefunden wurde, die die Oberfläche gerade so für 2 Sekunden benetzt. Die aufgestrichene Tinte muss mindestens für zwei Sekunden flächig als Flüssigkeitsfilm auf der Oberfläche liegen bleiben, ohne sich zu Tropfen zurückzubilden. Bleibt die Testflüssigkeit länger als zwei Sekunden flächig liegen, ist ein weiterer Test mit einer Testtinte mit höherer Oberflächenspannung durchzuführen. Für den umgekehrten Effekt verwenden Sie beim nächsten Test eine Flüssigkeit mit geringerer Oberflächenspannung.

Bei Fragen zu dieser Tinte rufen Sie uns einfach unter +49 (0) 351 7968925 an oder senden Sie uns eine Anfrage per E-Mail an mail@octopus-fluids.de.

Art. Nr. Eigenschaft Farbe
Testtinten DIN 8296 Zur Bestimmung der Benetzungsspannung von Kunststoffen  
OF-53364-30 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 30 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-32 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 32 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-34 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 34 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-36 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 36 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-38 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 38 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-40 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 40 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-42 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 42 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-44 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 44 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-46 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 46 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-48 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 48 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-50 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 50 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-52 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 52 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-54 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 54 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-56 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 56 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-58 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 58 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-60 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 60 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-62 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 62 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-64 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 64 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-66 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 66 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-68 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 68 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-70 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 70 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
OF-53364-72 Prüftinte DIN ISO 8296:2008-03, OFS = 72 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
     
Prüftinten DIN 53126 Zur Bestimmung der Beschreibbarkeit von Papier mit Tinte  
OF-53126 Papierprüftinte nach DIN 53126 Punkt 5.2, OFS = 47 mN/m, mit Chargenprüfzertifikat blau
     
Testtinte DIN EN ISO 11607-1 Tests von Verpackungen für in der Endverpackung zu sterilisierende Medizinprodukte  
OF11607 Prüftinte nach DIN EN ISO 11607-1, Anhang B (ASTM F1929) für teilweise poröse Versiegelmaterialien (Papier-Folie Beutel) blau
     
Testtinte ASTM F3039  Tests von Verpackungen für in der Endverpackung zu sterilisierende Medizinprodukte  
ASTMF3039 Prüftinte nach Norm ASTM F3039 für nicht-poröse Versiegelmaterialien (Folie-Folie Beutel aus PE, PET, PVA, PVOH, PVC) blau

Nach oben